Mitmachen

Um die Expertise der Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises von Beginn an einzubeziehen, werden im Schuljahr 2018/2019 zunächst Interviews mit den Schulleitungen aller Preisträgerschulen im Primarbereich zur Praxis des individualisierten Unterrichts geführt. Im Anschluss daran wird der Unterricht an ausgewählten Schulen während des Schuljahres 2019/2020 mittels verschiedener Erhebungsverfahren in den Blick genommen. Herzstück der Erhebungen werden dabei die Kurzbefragungen der Schülerinnen und Schüler nach jeder Unterrichtsstunde während einer Woche mittels Tablet-Computern sowie die zeitgleich stattfindende Videographie des Unterrichts sein. Unter “Zeitplan” finden Sie den gesamten Projektverlauf.

Die Schulen profitieren wiederum von Einblicken in aktuelle Forschungsbefunde und Rückmeldungen zu ihrer Unterrichtspraxis. Durch diesen intensiven Austausch zwischen Preisträgerschulen und Wissenschaft möchten wir gemeinsam das Wissen über guten Unterricht voranbringen!

Videoaufzeichnungen im Projekt Ada*Q

Das Ziel unserer Studie ist es, zu verstehen, was guten Unterricht ausmacht. Dabei interessieren wir uns insbesondere für die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Lernwege im Unterricht. Damit möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass Schülerinnen und Schüler in Deutschland in der Schule bestmöglich gefördert werden. Wir haben ein Video mit den wichtigsten Informationen für Sie vorbereitet:

.

Warum ist meine Einwilligung zur Videoaufzeichnung so wichtig?

Um nachvollziehen zu können, was im Unterricht genau vor sich geht, möchten wir eine Woche lang den Unterricht an der Schule Ihres Kindes auf Video aufzeichnen. Nur so können wird das gesamte Geschehen in einer Klasse erfassen. Dabei sind wir immer an der Gruppe und nie an einzelnen Kindern interessiert. Es wird daher keine Großaufnahmen Ihres Kindes geben und es besteht die Möglichkeit, das Gesicht Ihres Kindes zu verpixeln (siehe unten). Für das das Gelingen unserer Studie ist es jedoch besonders wichtig ist, die Interaktionen der gesamten Gruppe zu videographieren. Und dazu benötigen wir Ihre Zustimmung! Nur wenn wir möglichst viele Zustimmungen der Eltern haben, können wir sinnvolle Aussagen über das Geschehen in der Klasse machen.

Was passiert mit den Videos und wie wird der Datenschutz beachtet?

Wir arbeiten unter strenger Berücksichtigung des Datenschutzes und selbstverständlich nehmen wir alle Befürchtungen zum Umgang mit den Aufzeichnungen sehr ernst. Wir können Ihnen versichern:

  • Wir geben die Aufzeichnungen an keine Dritten weiter. Niemand außer den Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeitern bekommt die Aufzeichnungen jemals zu sehen.
  • Wir wissen nicht, wer die Kinder auf den Videos sind, da uns keine Zuordnung von Videos und Schülernamen vorliegt.
  • Es werden nur Kinder mit schriftlicher Einwilligung der Eltern auf den Videos zu sehen sein. Falls Sie möchten, dass das Gesicht Ihres Kindes nicht zu erkennen ist, werden wir dieses „verpixeln“, sodass wir das Gesamtgeschehen des Unterrichts dennoch aufzeichnen können.

Wie sieht so eine „Verpixelung“ aus?

Das folgende Beispielvideo demonstriert, wie die Verpixelung eines Gesichts aussehen würde:

Falls Sie weitere Fragen haben oder ein persönliches Gespräch mit uns bevorzugen, zögern Sie bitte nicht, uns unter info@nullprojekt-adaq.de zu kontaktieren!

Unser Flyer im pdf-Format:

Flyer AdaQ

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Beispiel-Seite | Beispiel-Seite

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Beispiel-Seite. Beispiel-Seite

Zurück